Edelweiss (Leontopodium alpinum)

Wenn Sie in den letzten Tagen einen unserer Flyer mit Edelweiss-Samen erhalten haben, finden Sie hier eine Anleitung zur Pflanzung und Pflege. Das Alpen-Edelweiss wächst in freier Natur in Höhenlagen zwischen 1800 und 3000 Metern, die Samen die Sie erhalten haben können jedoch auch in tieferen Lagen gepflanzt werden. In den Alpen ist diese Pflanze heute stark bedroht, da sie gerne als Souvenir gepflückt und mitgenommen wird. Sie ist nicht nur für Bienen und andere Insekten sehr wertvoll, das Edelweiss wird traditionell auch als Heilkraut gegen Magenbeschwerden eingesetzt und ist eine haltbare Blume für Trockengestecke.
 
 

Edelweiss aus Samen ziehen

Der beste Zeitpunkt für die Pflanzung ist März und April.

Füllen Sie das Saatgut mit einem Esslöffel Erde in einen Gefrierbeutel und legen Sie ihn verschlossen ein bis zwei Wochen ins Gemüsefach Ihres Kühlschranks.

Füllen Sie einen Kleinen Topf mit ungedüngtem Sand-Erde-Gemisch und verteilen Sie die Erde mit den Samen darauf.

Stellen Sie den Topf an einen kühlen und sonnigen Platz auf.

Halten Sie die Erde leicht feucht, aber übergießen Sie sie nicht.

Vermeiden Sie große Temperaturschwankungen.

Sobald sich die ersten Blätter bilden und kein Frost mehr zu erwarten ist, können Sie die Jungpflanzen an einem sonnigen Platz auspflanzen. Am wohlsten fühlt sich das Edelweiß in der Nähe von Steinen.
 
 

Edelweiss richtig Pflegen

Wenn Sie das Edelweiss in einen Topf gepflanzt haben, achten Sie darauf, dass das Wasser beim Gießen abfließen kann.

Das Edelweiss ist sehr anspruchlos, es sollte daher selten gegossen und nicht gedüngt werden.

In sehr kalten und schneearmen Wintern können sie das Edelweiß mit Fichten- oder Tannenzweigen vor Frost schützen.

Überwintert das Edelweiss in einem Topf, stellen sie diesen auf eine Styroporplatte und umwickeln ihn mit einer dämmenden Folie oder einem Fließ.

Entfernen Sie im Frühjahr die abgestorbenen Pflanzenteile, so kann das Edelweiss wieder besser austreiben.

Ältere Pflanzen können Sie durch Teilung vermehren und verjüngen.